Unsere Umwelt ist laut

In einer Welt voller akustischer Reize ist das Ohr ständig Lärm ausgesetzt. Schon ein lauter Rasenmäher kann ihr Gehör auf Dauer schädigen und darüber hinaus Erkrankungen fördern. Die Vorstellung, dass das Ohr sich einem bestimmten Lärmpegel anpasst ist ein Trugschluß. Ein Schallpegel ab ca. 85 dB(A) kann schon zu einem Hörverlust führen. (Abbildung: Elacin Gehörschutz)

Elacin Gehörschutz

mehr...

Ein Schallpegel von 80 dB(A) entspricht dem alltäglichen Straßenverkehr. Falls der Lärm die 85dB(A) übersteigt muss zum Beispiel der Arbeitgeber einen Hörschutz bereitstellen, ab 90dB(A) ist der Arbeitnehmer dazu verpflichtet. Jeder Mensch sollte sich über die Risiken im Klaren sein und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen, die dem Ohr eine volle Funktionsfähigkeit zusichern. Das Angebot an Gehörschutz ist sehr vielfältig und sollte für alle eine Möglichkeit bieten sich effektiv zu schützen. Lassen Sie sich einfach bei uns beraten und wir finden die Lösung für Sie.

Der Weg der Schallwellen

Die Schallwellen werden durch den Gehörgang zum Trommelfell geleitet. Hinter dem Trommelfell befindet sich das Mittelohr mit seinen 3 Gehörknöchelchen Hammer, Amboß und Steigbügel. Dort werden die Schallwellen in mechanische Energie umgewandelt, verstärkt und an das Innenohr weitergeleitet.

mehr...

In der mit Flüssigkeit gefüllten Schnecke des Innenohres befinden sich die sogenannten Haarsinneszellen, die in Schwingung versetzt werden. Die Reize werden über den Hörnerv an das Gehirn weitergeleitet. Erst hier erfolgt das eigentliche Verstehen. Ein Hörschaden durch Lärm entsteht im Innenohr durch Schädigung der Haarsinneszellen. Die Schwingungen bei zu hohen Lautstärken sind so energiereich, dass die Haarsinneszellen regelrecht abknicken und ihre Fähigkeit verlieren, die Schwingungen als Nervenreize weiterzuleiten. Zerstörte Haarsinneszellen regenerieren sich nicht mehr. Die so entstandenen Hörschäden sind irreparabel.

Der Standart-Gehörschutz

LL1 Standard GehörschutzDie einfachste Möglichkeit die eigenen Ohren zu schützen sind Ohrstöpsel. Durch richtiges Einsetzen ins Ohr kann sich jeder gegen kleinere Lärmbelästigungen schützen. Bei größeren Belastungen ist ein erweiterter Hörschutz nötig.
(Abbildung: LL1 Standard Gehörschutz)

 

 

earPlanes zum DruckausgleichAusserdem lassen sich Ohrenschmerzen beim Fliegen durch "earPlanes" verhindern. (Abbildung: earPlanes)

Der individuelle Gehörschutz


Alpine GehörschutzSie sollten sich weitere Informationen bei uns einholen, um eine optimale Lösung zu finden und das „Berufsrisiko“ zu lindern. Wir bieten eine grosse Auswahl an individuell für Sie angefertigten Gehörschutzarten, egal für welchen Bereich und für welche Berufsgruppe: Arbeitsschutz, Spritzwasserschutz für Kinder mit Paukenröhrchen, Musiker, In-Ear-Monitoring, Baden und Schwimmen, Motorsport und Freizeit. Kommen Sie in eine unserer Filialen und lassen Sie sich beraten. (Abbildung: Alpine Gehörschutz)


Fox Ear JägergehörschutzSpeziell für Jäger und Schützen bieten wir FOX:EAR an.
(Abbildung: Fox Ear Jägergehörschutz)

 

 

 

 

Serenity GehörschutzHör-Studio Brodbeck ist im besonderen Partner von Phonak Gehörschutz und bietet alle Arten von Standard-und individuellen Gehörschutzarten.
(Abbildung: Serenity Gehörschutz)